Paul Nolte

Riskante Moderne

Die Deutschen und der neue Kapitalismus


Der Traum von der Wohlstandsgesellschaft ist ausgeträumt: Das Leben im 21. Jahrhundert wird für die Deutschen nicht immer bequemer, lässiger, freier, sondern anstrengender und riskanter: von der demographischen Krise zur Massenarbeitslosigkeit, von der Bildungsmisere bis zur ängstlichen Scheu vor Innovation.

Paul Nolte analysiert die Wege und Irrwege einer verunsicherten Gesellschaft, die auf praktisch allen Feldern ihr Handeln einer veränderten Realität anpassen muss. Er beschreibt die Spannungslinien zwischen Klassen, Geschlechtern und Generationen, und er warnt vor der Flucht in die scheinbar einfachen Lösungen: dem Ausstieg aus der Erwerbsarbeit, der Verweigerung des Kapitalismus. Wir haben nur dann eine Chance auf eine nachhaltige Zukunft, wenn wir die »riskante Moderne« annehmen – auch in der eigenen, ganz persönlichen Lebensführung.

Sprecher

Paul Nolte

Paul Nolte, geboren 1963, ist Professor für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin und Mitherausgeber von Geschichte und Gesellschaft. Im Verlag C.H. Beck sind von ihm erschienen: Generation Reform und Die Ordnung der deutschen Gesellschaft.


Autor

Paul Nolte

Paul Nolte, geboren 1963, ist Professor für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin und Mitherausgeber von Geschichte und Gesellschaft. Im Verlag C.H. Beck sind von ihm erschienen: Generation Reform und Die Ordnung der deutschen Gesellschaft.