Yannick Haenel

Das Schweigen des Jan Karski


Zweimal wurde Jan Karski ins Warschauer Ghetto eingeschleust. Er sollte als Kurier des polnischen Widerstands der Welt von dem Mord an den Juden berichten. Mit diesem Auftrag reiste er nach England und Amerika, traf sogar Präsident Roosevelt. Die polnische Exilregierung forderte die Alliierten zum Handeln auf. Doch es passierte nichts. Warum nicht?

In seinem ungewöhnlich konstruierten, in Frankreich heftig umstrittenen Roman mischt der Autor Erinnerung, Geschichte und Fiktion.

Sprecher

Christian Brückner

Christian Brückner wurde 1943 in Waldenburg/Schlesien geboren. Nach dem Studium der Publizistik, Germanistik und Theaterwissenschaft Engagements an verschiedenen Theatern. Seit etwa 1970 kontinuierliche Arbeit in Hörspielen und Fernsehfeatures. Literaturlesungen für alle Sender der ARD und in der Öffentlichkeit. 1990 erhielt er den Grimme Preis in Gold. 2000 gründete er mit seiner Frau Waltraut den Hörbuchverlag parlando.


Autor

Yannick Haenel

Yannick Haenel, geboren 1967, lebt in Paris. Er leitet die Zeitschrift Ligne de risque, die er mit anderen Autoren gründete. 2008/09 war er Stipendiat in der Villa Medici in Rom, wo Jan Karski entstand. Jan Karski stand in Frankreich viele Wochen lang auf der Bestsellerliste und wird in 15 Sprachen übersetzt. Yannick Haenel wurde für den Roman mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Prix FNAC und dem Prix Interallíe.