Oscar Wilde

Das Bildnis des Dorian Gray (DAISY Edition)


Dorian Gray, Liebling der Londoner High Society, wird für seine makellose Schönheit und seine ewige Jugend beneidet. Niemand kennt sein dunkles Geheimnis – ein Ölportrait, das an seiner Stelle altert. Als er sich immer tiefer in dekadente Ausschweifungen stürzt, ohne dass sein Antlitz deren Spuren trägt, breiten sich gefährliche Gerüchte aus. Dorian beginnt zu erkennen: Man paktiert nicht ungestraft mit den Dämonen der Eitelkeit.
Mit scharfem Witz und großer Lust am Paradox schuf Oscar Wilde einen Roman über das zum Scheitern verurteilte Leben als Kunstwerk und die Lust des moralischen Grenzgangs.

Sprecher

Jan Josef Liefers

Jan Josef Liefers, 1964 in Dresden geboren, ging nach einer Tischlerlehre an der Semperoper 1983 an die Ernst-Busch-Schauspielschule nach Berlin. Danach spielte er drei Jahre am Deutschen Theater. Nach der Wende wechselte er ans Thalia Theater Hamburg. Seinen Durchbruch beim Film schaffte er 1996 mit seiner Rolle in Rossini. Viele weitere Kinofilme wie Knockin' on Heaven's Door, Jack's Baby oder Der Baader Meinhof Komplex folgten. Seit 2002 begeistert er reglmäßig ein Millionenpublikum als Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne im Tatort.


Autor

Oscar Wilde

Oscar Wilde (1854-1900) prägte als Figur des öffentlichen Lebens und scharfzüngiger Dandy den Stil seiner Zeit. Seine Theaterstücke, Erzählungen und der Roman Das Bildnis des Dorian Gray machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der bekanntesten und beliebtesten britischen Autoren, dessen Ruhm bis heute ungebrochen ist.