Eva Menasse

Quasikristalle (DAISY Edition)


In zehn Kapitel zerlegt Eva Menasse die Biografie einer Frau in ihre unterschiedlichen Aspekte, zeigt sie als Mutter und Tochter, als Freundin und Mieterin, als flüchtige Bekannte und treulose Ehefrau. Zu Beginn ist Xane Molin vierzehn Jahre alt und erlebt mit ihrer besten Freundin einen dramatischen Sommer. Am Ende ist sie Großmutter und versucht, für den Rest ihres Lebenswegs das Steuer noch einmal herumzureißen.
Aus dem Mosaik unterschiedlicher Blickwinkel – gelesen von zehn Interpreten – tritt ein Frauenporträt unserer Zeit hervor, mit all seinen Umwegen und Brüchen.

Es lesen Chris Pichler (Kap.1), Michael Rotschopf (Kap. 2), Helmut Mooshammer (Kap. 3), Sabine Waibel (Kap.4), Reinhard Kuhnert (Kap. 5), Muriel Baumeister (Kap. 6), Eva Meckbach (Kap. 7), Peter Matić (Kap. 8), Lena Stolze (Kap. 9) und Adam Nümm (Kap.10).

Sprecher

Peter Matic

Peter Matić, 1937 in Wien geboren, war von 1960 bis 1968 am Theater an der Josefstadt engagiert. Es folgten Stationen in Basel und an den Münchner Kammerspielen, bis er 1972 nach Berlin wechselte, wo er 22 Jahre lang einer der Stars des Schiller Theaters war. Anschließend ging er an das Wiener Burgtheater, wo er bis heute arbeitet. Neben seiner Theater- und Filmarbeit ist Peter Matić ein herausragender Hörbuch- und Synchronsprecher, der u.a. Ben Kingsley seine Stimme leiht. 2001 erhielt er den Albin-Skoda-Ring, die Auszeichnung für »den besten Sprecher unter den Schauspielern des deutschsprachigen Raums«.


Muriel Baumeister

Muriel Baumeister steht seit ihrem 16. Lebensjahr vor der Kamera und hat sich seitdem als eine der beliebtesten Schauspielerin im deutschsprachigen Fernsehen etabliert. Sie war in Kinofilmen wie Knockin’ on Heavens’s Door zu sehen und in Fernsehproduktionen wie Sturmzeit, Der Besuch der alten Dame und Traumschiff.


Michael Rotschopf

Michael Rotschopf wurde bereits während seines Studiums von Claus Peymann an das Wiener Burgtheater geholt und ist seitdem eine feste Größe auf internationalen Bühnen und im Fernsehen. Als Sprecher trat er unter anderem bei der US-Erstaufführung des Requiem für einen jungen Dichter in der Carnegie Hall sowie in Paris, London und der Berliner Philharmonie auf.


Autorin

Eva Menasse

Eva Menasse, geboren 1970 in Wien, begann als Journalistin bei Profil in Wien. Sie wurde Redakteurin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, begleitete den Prozess um den Holocaust-Leugner David Irving in London und arbeitete nach einem Aufenthalt in Prag als Kulturkorrespondentin in Wien. 2005 veröffentlichte sie ihren Roman Vienna, der von Kritik und Publikum begeistert aufgenommen wurde. Eva Menasse lebt seit 2003 in Berlin.