Iwan Gontscharow

Oblomow


Wenn einer weiß, was nötig ist, und es trotzdem nicht tut, dann leidet er an Oblomowerei. Gontscharows Meisterwerk, 1859 in Russland erschienen, ist heute zeitgemäßer denn je: Mit der Figur des Oblomow, der seine Tage verträumt und nichts zustande bringt, hat er einen archetypischen Menschen der Moderne geschaffen. Die Neuübersetzung des Klassikers aus Russland zeigt den Witz, aber auch die tragische Tiefe von Oblomows Schicksal. Die unvergessliche Gestalt fordert unser Mitleid und unsere Liebe heraus!

Sprecher

Christian Brückner

Christian Brückner wurde 1943 in Waldenburg/Schlesien geboren. Nach dem Studium der Publizistik, Germanistik und Theaterwissenschaft Engagements an verschiedenen Theatern. Seit etwa 1970 kontinuierliche Arbeit in Hörspielen und Fernsehfeatures. Literaturlesungen für alle Sender der ARD und in der Öffentlichkeit. 1990 erhielt er den Grimme Preis in Gold. 2000 gründete er mit seiner Frau Waltraut den Hörbuchverlag parlando.


Autor

Iwan Gontscharow

Iwan Alexandrowitsch Gontscharow (1812-1891) zählt zu den bedeutendsten russischen Schriftstellern des 19. Jahrhunderts. Im Zentrum seines Werks stehen die Romane Eine einfache Geschichte (1847), Oblomow (1859) und Die Schlucht (1869). Sie schildern die russische Gesellschaft im Widerstreit von altem Adel und aufstrebendem Unternehmertum. Gontscharow studierte in Moskau und arbeitete dreißig Jahre lang in Sankt Petersburg als einflussreicher Beamter. 1852-1855 bereiste er als Sekretär des Admirals Putjatin England, Afrika und Japan.