Der Flügelschlag des Glücks von Lisa Jewell ist die turbulente Geschichte von Familie Bird, die in einem idyllischen englischen Cottage ihren Lauf nimmt und sich um eine unvergessliche Mutter dreht. Ein tragikomischer Roman für alle, die mit Jojo Moyes und Rachel Joyce gelächelt und geweint haben! Im Interview zeigt sich auch unsere Sprecherin Svantje Wascher ziemlich angetan.

Die Birds sind ja eine ziemlich dysfunktionale Familie. Haben Sie diesen Roman eher als humorvoll oder als bewegend bis traurig empfunden? Was hat sie bei diesem Roman am meisten beschäftigt?

Sprecherfoto Svantje WascherBeschäftigt hat mich Lorelei, die lebenslustige verrückte Lorelei, eine dramatische Mutter von vier Kindern, die unterschiedlicher nicht sein können. Idyllisch auf dem Land bereitet sie ihrer Familie eine temperamentvolle, bunte Kindheit – und ist selbst das allergrößte Kind. Mit unvorhergesehenen Ereignissen kann sie nicht umgehen, da können sich alle auf den Kopf stellen: Auch wenn es Ostern regnet, sucht sie die bunten Regenmäntel für die Kinder und sich selbst heraus und dann geht’s ab in den Garten Ostereier suchen. Die Regenmäntel werden genauso aufgehoben wie das Stanniolpapier der Ostereier und noch viele so andere Dinge …
In Rückblicken erfahren wir nach und nach was bei Familie Bird passiert ist – damals. Zeitsprünge folgen dem Familienleben und später den erwachsen gewordenen Geschwistern, die sich entfernt und an ferne Orte verteilt haben. Je näher die Geschichte der Gegenwart kommt, desto intensiver und berührender fügt sie sich mit der Vergangenheit zusammen. Dramaturgisch sehr schön aufgebaut.

Mit welcher Figur konnten Sie sich am ehesten identifizieren oder welche Szene fanden Sie besonders spannend?
Megan führt in die Geschichte ein, sie ist die Älteste der Bird Geschwister, sie fühlt sich früh für ihre Geschwister verantwortlich und pflegt zunächst zu allen eine besondere Beziehung. Charakterlich das Gegenteil von Ihrer Mutter Lorelei, sucht Megan trotz aller Konflikte immer wieder das Gespräch mit ihr. Mit ihrer Schwester Beth – der Träumerin – ist sie sehr eng verbunden, doch Beth hat ein Geheimnis, mit dem sich auch Megan irgendwann auseinandersetzen muss … Ein sehr bewegender Moment in diesem Buch, emotional aufgeladen, spannend und auch zickig. Wundervoll für mich stimmlich umzusetzen und aufzunehmen!

Wie haben Sie sich auf die Lesung dieses vielstimmigen Romans vorbereitet?
Über Lisa Jewell habe ich mich im Internet informiert. Auf ihrer Webseite erzählt sie, was sie dazu gebracht hat Schriftstellerin zu werden und sie gibt ihre wegweisenden fünf Tipps zum Schreiben von Büchern.
Grundsätzlich versuche ich meine Bücher zeitnah vor den Aufnahmen an wenigen aufeinanderfolgenden Tagen einmal durchzulesen. Ich schreibe alle Charaktere in der Reihenfolge Ihrer Nennung/ Ihres Erscheinens untereinander auf, wenn es sich um große Familien handelt, entwerfe ich einen Stammbaum, gern gebe ich den einzelnen Kapiteln zusätzliche Überschriften, kurzfristig lese ich Absätze laut. Manchmal lese ich das letzte Kapitel erst am Abend vor dem letzten Aufnahmetag.

 Wem würden Sie dieses Hörbuch ans Herz legen?
Frauen und Männer jeglichen Alters, für alle! Der Flügelschlag des Glücks ist nicht nur eine Familiengeschichte. Es geht (natürlich) um Liebe, um außergewöhnliche Charaktere, einige entwickeln sich zu seltsamen Einzelkämpfern, aber spätestens zum Osterfest denken alle wieder aneinander.
Und: Sammelt im Leben nicht jeder irgendwann mal irgendetwas?!