2009 führte Moritz Netenjakobs Culture-Clash Komödie Macho Man die Spiegel-Bestsellerliste an. Ab dem 29. Oktober kann man das charmante Weichei Daniel nun auch im Kino erleben. Wir durften uns bei der Pressevorführung, davon überzeugen, dass der Film genau so wahnwitzig unterhaltsam ist wie die Originalvorlage. 

Daniel (Christian Ulmen) weiß genau, was Frauen wollen: ein selbstbewusstes männliches Auftreten und Muskeln aus Stahl – all das, womit er leider nicht dienen kann, denn Daniel wurde von seinen 68er-Eltern zum politisch korrekten Alles-Versteher erzogen. Doch im Urlaub in der Türkei passiert ein Wunder: Die betörende Aylin (Aylin Tezel), in die der ganze Club verliebt ist, interessiert sich ausgerechnet für ihn – den Turnbeutelvergesser. Ein Volltreffer! Doch zurück in Deutschland lerntDaniel Aylins Familie kennen und  wird auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Wie überlebt ein Warmduscher in einer Welt voller Machos? Da hilft nur eins – ein Crashkurs von Aylins Bruder Cem (Dar Salim): Ein cooles neues Outfit, türkische Clubs, über Griechen-Witze lachen und mit Aylins Cousinen flirten? Alles kein Problem für Daniel, der zunehmend Gefallen an seiner neuen Rolle findet. Mit seiner aufpolierten Männlichkeit punktet er nun zwar bei Aylins Familie, allerdings mit ungeahnten Folgen bei seiner Angebeteten…

Eine Komödien-Besetzung der Extraklasse

Christoph Wahl, der Director of Photography von Keinohrhasen und Fack Ju Göthe hat Moritz Netenjakobs Bestseller brillant in Szene gesetzt und alle Rollen hochkarätig besetzt. Christian Ulmen (Maria, ihm schmeckt’s nicht) in der Hauptrolle meistert die Kurve vom Weichei zum Macho mit komödiantischer Bravour. Aylin Tezel (Almanya – Willkommen in Deutschland) bezaubert mit viel Natürlichkeit als Daniels Flamme und der kernige Dar Salim (Honig im Kopf) glänzt als Macho-Macher. Reichlich Dialogwitz und interkulturelle Missverständnisse machen diesen Film zu einer Zerreißprobe für die Lachmuskeln. Auch Fußball-Fans kommen auf ihre Kosten:  Weltmeister Lukas Podolski erscheint gewohnt sprachgewaltig in einer Gastrolle.

Ob und wie es mit Daniel und Aylin weiter geht, können Sie nach dem Kinobesuch umgehend mit unserer Hörbuch-Fortsetzung Der Boss herausfinden.