Hörbuch-Gourmets und Liebhaberinnen des gelesenen Wortes küren seit 2001 alljährlich ihre drei Favoriten in den Kategorien Erwachsenen- und Kinderhörbuch. Für die aktuellen Publikumspreise des Buchhandels haben zwei unserer Titel bereits den Sprung auf die Shortlist geschafft und gehören damit zu den jeweils zehn beliebtesten Hörbüchern des letzten Jahres: Moritz Matthies‘ Erdmännchenkrimi Dickes Fell, gelesen von Christoph Maria Herbst, und der zweite Teil von Kai Meyers bibliomantischer Trilogie Die Seiten der Welt. Nachtland, gelesen von Simon Jäger. Mit einem Voting bis zum 15. Februar kann man den Titeln der Wahl zum Sieg verhelfen und obendrein einen audiophilen Preis gewinnen …

Im ihrem vierten Fall Dickes Fell wird es persönlich für die beiden Hobby-Kriminalisten Ray und Rufus und ihren menschlichen Partner, Privatdetektiv Phil. Denn eines sonnigen Frühlingstages bricht Phil unvermutet blutend vor ihrem Gehege im Berliner Zoo zusammen … Es gibt wohl keinen Sprecher außer Christoph Maria Herbst, der einen kompletten Erdmännchenclan ebenso treffsicher und komisch verkörpern kann, wie den mächtigen aber etwas tumben Gorillaboss Kong, den eingebildeten Geparden Sir Toby und das übrige illustre tierische Personal der Romanreihe von Moritz Matthies. Wir freuen uns schon auf Teil fünf.

Nachdem Furia im ersten Teil von Die Seiten der Welt gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher kämpft, dringt sie nun immer weiter in die magische Welt der Bücher vor. In Nachtland müssen Furia und ihre Gefährten Widerstand gegen die unterdrückerischen Drei Häuser leisten, die rücksichtslos über Bibliomanten und Exlibri herrschen … Simon Jäger verleiht der Trilogie von Kai Meyer durch seine Interpretation alles, was fantastische Romane brauchen: Spannung, Witz und eine große Portion Magie. Äußerst gespannt warten wir auf Teil drei, denn da geht es für Furia um nicht weniger als die Rettung der Welt …