Das Streben nach Glück macht unglücklich, so die provokante These von Ulrike Scheuermann. Wie wir dem Selbstoptimierungswahn entkommen und lernen, uns innerlich von überzogenen Ansprüchen zu lösen, zeigt die erfahrene Psychologin in ihrem neuen Hörbuch Innerlich frei.
Das Streben nach Glück macht unglücklich, so die provokante These von Ulrike Scheuermann. Wie wir dem Selbstoptimierungswahn entkommen und lernen, uns innerlich von überzogenen Ansprüchen zu lösen, zeigt die erfahrene Psychologin in ihrem neuen Hörbuch Innerlich frei.

Fremden Zielen nachrennen, Unerwünschtes verdrängen, einseitige Glückssuche – in Innerlich Frei analysiert Ulrike Scheuermann anhand vieler Beispiele, wie wir sehr wir uns von außen in unserer vermeintlich individuellen Glückssuche steuern lassen. Im zweiten Schritt zeigt sie, wie wir innehalten und zu uns selbst kommen können. Damit wir uns im dritten Schritt unseren Krisen, ungeliebten Seiten und schmerzlichen Erfahrungen offen stellen können. Denn es gibt kein Glück ohne Unglück, keinen Erfolg ohne Misserfolg und keine Hochs ohne Tiefs. Erst wenn wir lernen, auch diese dunklen Seiten in unser tägliches Dasein zu integrieren, können wir das Leben in seiner ganzen Intensität und Fülle spüren. Ganz nebenbei ist Ulrike Scheuermanns Hörbuch ein mitreißendes Plädoyer dafür, nicht nur uns selbst, sondern auch unserem Gegenüber mit Liebe, Respekt und Großzügigkeit zu begegnen. Ein kleiner Weckruf in Zeiten von Hasskommentaren und DSL-schnellen Giftpfeilen!

 

Zur Autorin

Seit 20 Jahren begleitet Ulrike Scheuermann Menschen dabei, ihr Wesentliches zu finden und hilft ihnen, sich innerlich frei zu machen. Dabei zehrt sie auch von ihrer zurückliegenden Arbeit bei der Berliner Krisenintervention: »Ich habe in dieser Zeit viel darüber gelernt, was Menschen erleben können und müssen – und wie sie Krisen als Lernmöglichkeit nutzen können.«

 

Autorinnenfoto: (c) Die Hoffotografen