Sinclair Lewis

Das ist bei uns nicht möglich


Buzz Windrip, für seine Gegner ein »ungebildeter Lügner mit idiotischer Weltanschauung« und ein gefährlicher Populist, will Präsidentschaftskandidat werden. Er gibt vor, sich für die kleinen Leute einzusetzen, und verspricht, »aus Amerika wieder ein stolzes Land zu machen«. Er schafft es trotz völlig unglaubwürdiger Wahlversprechen, unterschiedlichste Wähler an sich zu binden, und wird Präsident der Vereinigten Staaten. Sofort wird er zum Alleinherrscher, beschneidet die Freiheiten der Minderheiten, legt sich mit Mexiko an und lässt seine Kritiker rabiat verfolgen. Einer davon ist der liberale Zeitungsherausgeber Doremus Jessup, der sich nicht mundtot machen lassen will.

Sprecher

Frank Arnold

Frank Arnold, Regisseur, Schauspieler und Dramaturg, studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste in Berlin. Er arbeitete u.a. mit Dieter Dorn, Luc Bondy, George Tabori und Peter Stein zusammen. Seine Stimme hat er bereits vielen erfolgreichen Hörbüchern geliehen.


Autor

Sinclair Lewis

Sinclair Lewis (1885–1951) reiste durch Europa, arbeitete als Journalist und Übersetzer in New York und als Privatsekretär von Jack London. Für seine scharfsichtigen sozialkritischen Romane erhielt er 1930 als erster Amerikaner den Nobelpreis für Literatur.