»Wer Eva Mattes einmal gehört hat, wird sie in Erinnerung behalten«. Das ist nur der krönende Schlusssatz der Begründung zur Vergabe des Sonderpreises 2018 an die bekannte Schauspielerin und Sprecherin. Der Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises wird alle zwei Jahre an Persönlichkeiten verliehen, die das Hörbuch besonders geprägt haben.

Eine Ausnahmesprecherin – von Kindesbeinen an

Seit ihrem 12. Lebensjahr steht Eva Mattes auf der Bühne und vor der Kamera – und ist immer noch fasziniert von ihrem Beruf. Sie hat in ca. 200 Kinofilmen, Fernsehfilmen, Theater­inszenierungen in Haupt- und Nebenrollen gespielt und wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt. Ihre Regisseure waren unter anderen R. W. Fassbinder, Werner Herzog, Michael Verhoeven und Peter Zadek. Von 2002 bis 2016 spielte sie die Tatort­kommissarin Klara Blum in Konstanz am Bodensee. Auch zum Sprechen kam Eva Mattes früh: Bereits mit 16 Jahren synchronisierte sie Pippi Langstrumpf in der beliebten TV-Serie, später soll der Theater-Rebell Peter Zadek gern über ihre viel zu schöne Stimme gelästert haben. In den letzten 10 Jahren hat Eva Mattes als Hörbuchinterpretin mit Genauigkeit und viel Gefühl für Figuren so anspruchsvolle Stoffe wie Jane Austens Roman-Gesamtwerk oder die Neapolitanische Saga von Elene Ferrante zu Hörklassikern gemacht. Insgesamt hat sie bereits über 100 Werke eingelesen.
Wir gratulieren Eva Mattes von Herzen zu dieser Auszeichnung! Und freuen uns auf unser nächstes gemeinsames Hörbuch Patria von Fernando Aramburo, das wir ab diese Woche aufnehmen.