Casanova

Die beiden Nonnen


Venedig im Jahre 1753. Giacomo Casanova verfällt den Reizen der jungen C. und will sie sogleich heiraten. Doch ihr Vater ist gegen die Verbindung und verbannt seine Tochter in ein nahe gelegenes Kloster. Schon bald entspannt sich ein leidenschaftlicher Briefverkehr zwischen Casanova und seiner Geliebten, die auf Rettung aus den Klostermauern hofft ...

Sprecher

Oliver Nitsche

Geboren 1962, absolvierte er seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Er erhielt verschiedene Theaterengagements u. a. in Graz, Erlangen und Mainz und ist aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen bekannt.


Autor

Casanova

Der am 2. April 1725 in Venedig geborene Casanova nannte sich als Schriftsteller »Chevalier de Seingalt«. In Padua studierte der Sohn eines Schauspieler-Ehepaares Theologie und Jura, im Jahr 1742 promovierte er. Casanova führte ein Nomadenleben, reiste durch ganz Europa. Aufgrund seines lockeren Lebenswandels wurde er 1755 in Venedig eingesperrt. Ein Jahr später konnte er aus den Bleikammern des Dogenpalastes fliehen. Als Lotteriedirektor in Paris kam er zu Geld, verkehrte an Königshöfen und fand 1785 eine Anstellung als Bibliothekar in Dux (Nordböhmen). Ab 1790 arbeitete Casanova an seinen Memoiren, in denen er auch die Flucht aus den Bleikammern beschreibt. Die Histoire de ma vie erregte vor allem Aufsehen durch die Erzählung der erotischen Abenteuer Casanovas. Am 4. Juni 1798 starb der berühmte Schwerenöter in Dux.