Rumi

Meiner Seele Morgenlicht, sei nicht fern, o sei nicht fern


»Mit Deiner Seele hat sich meine
Gemischt wie Wasser mit dem Weine.
Wer kann den Wein vom Wasser trennen,
Wer Dich und mich aus dem Vereine?« Rumi

Dschelaleddin Rumi (1207-1273) ist einer der größten Dichter persischer Sprache und einer der bedeutendsten Meister der islamischen Mystik. Er ist der Begründer des Sufi-Ordens der tanzenden Derwische. Seine poetischen Verse entführen uns in eine Welt von rauschhaften Bildern über Liebe, Wein und Freundschaft, in denen die Seele letztendlich immer nach ihrem göttlichen Ursprung sucht.

Die Auswahl der Gedichte Rumis für dieses Hörbuch erfolgte aus dem »großen Diwan« in der Übertragung von Friedrich Rückert.

Sprecher

Christian Brückner

Christian Brückner, geboren 1943 in Schlesien, wuchs in Köln auf. Engagements am Theater sowie kontinuierliche Arbeit für Funk und Fernsehen sind Teil seiner vielfältigen und umfangreichen Arbeit. 1990 erhielt er den Grimme Preis Spezial in Gold. Schwerpunkt seiner Arbeit heute: öffentliche Literaturlesungen, oft eingebunden in einen musikalischen Zusammenhang. 2000 Gründung des Hörbuchverlags parlando mit seiner Frau Waltraut. 2005 Auszeichnung des gesamten Programms mit dem Deutschen Hörbuchpreis. 2012 wurde Christian Brückner der Sonderpreis für sein Lebenswerk verliehen, 2017 erhielt er den Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik.


Autor

Rumi

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi (1207-1273) war der größte mystische Dichter des Islam und Gründer des Sufi-Ordens der tanzenden Derwische. Rumi erkannte die Liebe - insbesondere die zu Gott - als die Haupttriebfeder des Universums, die ihn zu einem an Gedankenreichtum überquellenden Werk inspirierte. Geprägt von seinen spirituellen Erfahrungen und dieser beseelten Liebe zu Gott ward er auserkoren, einige der schönsten und leidenschaftlichsten Gedichte der Weltliteratur hervorzubringen.