Miguel de Cervantes

Die Macht des Blutes


Die schöne Leocadia wird von einem Ritter entführt und geschwängert. Verzweifelt lebt sie über Jahre zurückgezogen mit dem Kind, bis dieses eines Tages von einem Pferd niedergetreten wird und ein Unbekannter sich des verletzten Knaben annimmt ...

Die berühmte Erzählung des Autors von Don Quijote.

Sprecher

Helmut Krauss

Helmut Krauss ist Theater- und Fernsehschauspieler, Kabarettist, Hörbuch- und Rundfunksprecher und die unverwechselbare deutsche Stimme von Marlon Brando, John Goodman und Samuel L. Jackson. Seine tiefe, markante Stimme verleiht Enzo große Wärme und Int

http://www.helmutkrauss.de/

Autor

Miguel de Cervantes

Am 29. September 1547 wurde Cervantes in Alcalá de Henares als Sohn einer verarmten Adelsfamilie geboren. Unter dem Humanisten Juan López de Hoyos nahm er seine Studien auf, doch musste er vor der spanischen Justiz nach Rom fliehen. Nach einer Anstellung als Kammerdiener trat er in die Armee ein und kämpfte bei Lepanto gegen die Türken. Als Soldat geriet er in Gefangenschaft algerischer Piraten; 1580 wurde er freigekauft. 1585 erschien der erste Schäferroman des hoch verschuldeten Cervantes, La primera parte de la Galatea. Ein erster Erfolg. Doch immer wieder geriet Cervantes mit dem Gesetz in Konflikt. Auch seine Ehe scheiterte. Der erste Teil seines wichtigsten Werkes El ingenioso Hidalgo Don Quixote de la Mancha erschien 1605 und brachte auch einen finanziellen Erfolg. Den zweiten Teil veröffentlichte Cervantes im Jahr 1615. Das Geld besserte die wirtschaftliche Lage Cervantes jedoch nicht. 1616 starb er verarmt in Madrid.