E.T.A. Hoffmann

Das steinerne Herz


Das Leben des Hofrats Reutlinger ist bestimmt von dunklen Vorahnungen und Ängsten, die es ihm unmöglich machen, zu lieben oder die Liebe anderer zu ihm zuzulassen. Auf einem rauschenden Fest wird ihm seine vergeudete Vergangenheit vor Augen geführt, woran er beinahe zerbricht.

Sprecher

Hanns Zischler

Hanns Zischler ist in Kinofilmen von Regisseuren wie Wim Wenders, Claude Chabrol, Jean-Luc Godard und Steven Spielberg zu sehen. Daneben ist er als Autor von literarischen Essays tätig. Seine markante Stimme hat er bereits den Werken von Thomas Mann, Truman Capote und Vladimir Nabokov geliehen.


Autor

E.T.A. Hoffmann

Die Initialen des am 24. Januar 1776 in Königsberg geborenen Autors, Komponisten und Malers stehen für »Ernst Theodor Amadeus«. Hoffmann, mit seiner Dichtung Vertreter der Hochromantik, pflegte Freundschaften mit Tieck, Fouqué, Eichendorff und Chamisso. 1809 erschien seine erste Erzählung Ritter Gluck. Weitere Werke: Lebens-Ansichten des Katers Murr (1819/21), die Sammlung Fantasiestücke in Callot’s Manier (1815) und Meister Floh (1922). In den letztgenannten Text arbeitete Hoffmann eine Satire auf den Polizeidirektor von Kamptz ein – Hoffmann verurteilte die Willkür der Polizei gegen die demokratischen, liberalen Bewegungen. Das Manuskript wurde beschlagnahmt und erschien erst 1908 vollständig. Hoffmann starb, schwer krank, am 25. Juni 1822.