Gautama Buddha


Siddharta Gautama wurde zum ersten »Erleuchteten« (Buddha) in der 2500 Jahre alten Geschichte des Buddhismus und zum Stifter einer der großen Weltreligionen. Erschüttert vom Leid der Menschen entsagte der reiche Prinz den materiellen Dingen und durch die innere Einkehr gelangte er zu der Erkenntnis der Vier Edlen Wahrheiten und des Reinheitsweges, die das Elend und das Übel aus der Welt schaffen – ein Weg, der allen Menschen, ob alt oder jung, ob reich oder arm, jederzeit offen steht.

zur Übersicht