Jeanette Hain


Jeanette Hain, geboren 1969, studierte Regie an der HFF München, wurde 1996 von der Regisseurin Sherry Hormann entdeckt und erhielt die Hauptrolle in deren Liebesgeschichte Die Cellistin – Liebe und Verhängnis. Von da an war Jeannette Hain nicht nur in vielen TV-Filmen (Abschied – Brechts letzter Sommer oder Die Frau des Architekten) und -Serien (Tatort u.a.) sondern auch in erfolgreichen Kinoproduktionen wie Frau Rettich, die Czerni und ich, Sass und TKKG zu sehen. Mit ihrer beeindruckend wandelbaren Stimme liest sie seit 2002 auch die verschiedensten Hörbuchproduktionen.