Guy de Maupassant


Der Geburtsort Guy de Maupassants steht nicht hundertprozentig fest: Schloss Miromesnil bei Dieppe oder Fécamp in der Normandie werden angegeben. Das Geburtsdatum ist hingegen eindeutig: der 5. August 1850. Der Sohn einer lothringischen Adelsfamilie studierte nur kurze Zeit Jura, nahm am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 teil und arbeitete später in Ministerien in Paris. Sein literarischer Mentor war kein geringerer als Gustave Flaubert. So erhielt de Maupassant auch Kontakt zu Emile Zola, in dessen Gemeinschaftspublikation Soirées de Médan (1880, dt. Abende in Medan) er seine Novelle Fettklößchen veröffentlichte. Theaterstücke, Romane und Reiseberichte gehören zu dem Werk de Maupassants. Am 6. Juli 1893 starb er, geistig umnachtet, in Paris.

zur Übersicht