Jan Costin Wagner

Das Licht in einem dunklen Haus


Im Krankenhaus von Turku wird eine Komapatientin umgebracht, die kurz zuvor schwerverletzt in einem Straßengraben gefunden wurde. Die einzigen Hinweise auf den Täter sind Tränenspuren auf dem Krankenhausbett. Bevor Kimmo Joentaa die Suche nach dem Mörder beginnen kann, sieht er sich jedoch vor das Rätsel um die Identität der Toten gestellt. Derweil bekommt es Joentaas Kollege Westerberg mit einer Mordserie an Männern mittleren Alters zu tun: Die Opfer wurden in aller Öffentlichkeit zur Strecke gebracht, aber keiner will etwas gesehen haben. Die Ermittlungen zu beiden Fällen laufen schließlich in einer beschaulichen Kleinstadt zusammen. Deren idyllische Fassade beginnt zu bröckeln, als die beiden Kommissare einem Verbrechen auf die Spur kommen, das bereits Jahrzehnte zurückliegt ...

Sprecher

Matthias Brandt

Matthias Brandt gelang 2003 mit dem Zweiteiler Im Schatten der Macht der große Durchbruch. Seither glänzte er in einer Vielzahl von komischen wie ernsten Rollen und wurde u. a. mit dem Bayerischen Fernsehpreis, dem Grimme-Preis und 2008 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Als Sprecher »schafft er es problemlos, seine Hörer zu fesseln« (NDR).


Autor

Jan Costin Wagner

Jan Costin Wagner wurde 1972 geboren und lebt in der Nähe von Frankfurt a. M. Seine Kimmo-Joentaa-Krimis, die in alle wichtigen Weltsprachen übersetzt wurden, feiern internationale Erfolge bei Publikum und Kritik. Das Schweigen wurde mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet.