Das Jahr 2011 war für den Argon Verlag außergewöhnlich erfolgreich. Erstmalig wurden über eine Million Hörbücher verkauft, was für eine große, aber auch abstrakte Zahl! Was bedeutet sie? Eine Million Mal ist etwas ganz Einmaliges passiert mit einem Menschen und einem Hörbuch. Wie mag sich das abgespielt haben, wie ist der Mensch auf das Hörbuch gestoßen? Durch eine Werbung oder einen Tipp? War es eine Entdeckung in einer Buchhandlung? Lag das Hörbuch dort auf einem unübersehbaren Stapel oder wurde es ihm ganz persönlich ans Herz gelegt? Und wie ging es dann weiter: Wohin wurde das Hörbuch mitgenommen? Wo wurde es gehört? Oder wurde es verschenkt? Hinter einer Million verkaufter Hörbücher stehen eine Million alltägliche Situationen, in denen Hörbücher aus unserem Verlag eine kleine Rolle gespielt haben. Der Erfolg eines jeden Hörbuchs entscheidet sich in diesen kleinen Situationen. Die Verlagskampagne versucht, diese Situationen wahrscheinlicher zu machen, doch am Ende entscheidet immer ein Mensch – ganz individuell. Wenn wir unser Programm erstellen, Titelentscheidungen treffen, über Preise und Cover diskutieren, versuchen wir, uns die Menschen vorzustellen, für die wir unsere Hörbücher machen. Wie geht es ihnen? Was könnte ihnen gefallen? Warum gerade dieser Titel?
Haben Sie 2011 eine besondere Hörbuchgeschichte erlebt? Wir würden uns freuen, wenn Sie diese mit uns teilen mögen! Gerne auch hier als Kommentar, oder ansonsten auf unserer Facebook-Seite oder per E-Mail.