Nachdem Christoph Maria Herbst für uns schon das Best Of aus dem BGB gelesen hat, setzen wir mit ihm und der Einlesung der Straßenverkehrsordnung (StVO) den nächsten Meilenstein in der deutschen Rechtsgeschichte. Bei 42.301.563 PKWs, geschätzten 69 Millionen Fahrrädern, circa 1,1 Million Reitern und ungefähr 81.726.000 Fußgängern wäre ohne sie die Apokalypse auf deutschen Straßen vorprogrammiert. Denn die StVO ist nicht nur ein knallhartes Regelwerk (§12 (6) »Es ist platzsparend zu parken; das gilt in der Regel auch für das Halten.«), sondern auch durchzogen von einem milden Hauch der Fairness, der Vernunft und dem rührenden Appell an gegenseitige Rücksichtnahme. Auf jeden Fall lässt sich mit unserer Hörbuch-StVO jeder Urlaubsstau nutzen, um allumfassende Erkenntnisgewinne zu sammeln und ein besserer Mensch zu werden.
Ein guter Verkehrsteilnehmer im Sinne der StVO ist Dorian Gray sicherlich nicht. Der eitle Held aus Oscar Wildes einzigem Roman Das Bildnis des Dorian Gray geht über Leichen, um sein Geheimnis zu wahren: Während er selbst trotz seines ausschweifenden Lebensstils in makelloser Schönheit erstrahlt, altert sein Ölportrait zu einer schreckenerregenden Fratze. Ob dieser Roman zutiefst amoralisch oder höchst moralisch ist, darüber können sich auch in der Gegenwart noch Hörer streiten. Gegen Oscar Wilde wurde er bei einem Gerichtsprozess wegen „Sodomie“ (damals gebräuchlich für  „Homosexualität“, das im viktorianischen England Straftatbestand war) als Beweismittel hervorgebracht. Bis heute bestechen Wildes scharfzüngige, witzige Dialoge, seine pointierten Gesellschaftsbeobachtungen sowie seine große Lust am Widerspruch. Jan Josef Liefers lässt sich im Hörbuch als sein Bruder im Geiste vernehmen – mit treffsicherem Gefühl für Humor und mit dandyesker Leichtigkeit erzählt er die ungekürzte Fassung.