Claudia Rusch

Zapotek und die strafende Hand


So hat sich der Hamburger Kriminalhauptkommissar Henning Zapotek sein Sabbatjahr nicht vorgestellt: Statt mit Kurs aufs Nordpolarmeer der drohenden Midlife-Crisis davonzusegeln, findet er sich in seinem ungeliebten Heimatdorf Klokenzin bei Stralsund wieder, aus dem er 27 Jahre zuvor in den Westen geflohen ist. Denn dort ist der Mieter seines Elternhauses erhängt aufgefunden worden. Ehe er sich’s versieht, ermittelt Zapotek außerdienstlich in zwei Todesfällen. Als ihm dann noch seine Jugendliebe Ulrike wiederbegegnet, die er seit seiner Flucht nicht gesehen hat, verabschiedet er sich endgültig von der Hoffnung auf ein ruhiges Urlaubsjahr.

Sprecher

Devid Striesow

Devid Striesow, gebürtiger Rügener, wurde auf den Bühnen von Hamburg und Düsseldorf zum umjubelten Theaterschauspieler. Auf der Leinwand glänzte der Grimme-Preisträger in Filmen wie Yella oder So glücklich war ich noch nie. Als Tatort-Kommissar ist er ab 2013 regelmäßiger Gast in vielen deutschen Wohnzimmern.


Autorin

Claudia Rusch

Claudia Rusch wuchs auf der Insel Rügen, in der Mark Brandenburg und in Berlin auf. Sie studierte Germanistik und Romanistik und arbeitet als freie Schriftstellerin. Ihr erstes Buch Meine freie deutsche Jugend wurde zum Bestseller. Nach Aufbau Ost. Unterwegs zwischen Zinnowitz und Zwickau und Mein Rügen widmet sie sich zum ersten Mal mit einem Roman ihrer Lieblingsregion, der deutschen Ostseeküste.