Für alle Fans der Unendlichen Geschichte und von Alice im Wunderland haben wir mit Die wundersame Geschichte von September, die sich ein Schiff baute und damit das Feenland umsegelte einen (langen!) Titel im Programm, der das Herz berührt – das, wie wir dort lernen, bei Kindern erst wachsen muss – und uns in die skurrile, wunderbare Welt von September entführt. September selbst wird auch entführt, oder besser: entrissen. Der Grüne Wind holt sie aus ihrem tristen, etwas einsamen Leben in Omaha und wirbelt mit ihr ins Feenland, das faszinierend, schön und aber auch sehr grausam sein kann. September weiß nichts über das Feenland, aber sie sucht sich – wo sie nun schon einmal da ist! – eine Aufgabe.  Schließlich braucht jeder, der ein Abenteuer erleben will, eine Aufgabe, eine Mission! Die ihre ist allerdings verzwickter als sie ahnt, denn sie stellt sich gegen die kindliche, machthungrige Herrscherin des Feenlandes. Die »Marquess« wiederum will September benutzen, um das Feenland und die Menschenwelt endgültig voneinander zu trennen.

Septembers Geschichte ist bildgewaltig, humorvoll und bewegend und dabei sprachlich so eindringlich, dass man sich mit Luise Helms Interpretation ganz in diese andere Welt fallen lassen kann. Wir sind überzeugt: dieses (Hör)Buch mit seiner sprühenden Fantasie und seinem zeitlosen Wortwitz hat das Zeug zu einem Klassiker für kleine und große Kinder!
Einen Vorgeschmack darauf liefert der kleine Trailer, der die englische Ausgabe des Buches begleitet und den ihr hier sehen könnt: