Prof. Jutta Heller ist Prodekanin an der wirtschaftspsychologischen Fakultät der Fachhochschule für angewandtes Management Erding. Darüber hinaus arbeitet sie als ausgebildete NLP-Lehrtrainerin, systemische Beraterin, Business Coach und zertifizierte Rednerin. Den Kern ihrer Arbeit bilden Veränderungskompetenz und Resilienz. Aber was genau hat es mit diesen beiden Begriffen auf sich? 

»Innere Stärke aufbauen, resilient werden!

Unvorhergesehene Probleme, Veränderungen im beruflichen Alltag oder schmerzhafte persönliche Erfahrungen: Veränderungen kommen oft überraschend und fordern unsere innere Stärke. Nur wenn wir schwierigen Situationen mental gewachsen sind, können wir sie erfolgreich meistern. Ohne eine trainierte »Stehaufmännchen«-Kompetenz produzieren Veränderungen und Krisen schnell Unsicherheit und Stress.
»Resilienz« ist der Fachbegriff für innere Stärke. Die Dinge akzeptieren, wie sie sind, Eigenverantwortung übernehmen, seelische Widerstandskraft entwickeln: Das sind Kernelemente dieses  überzeugenden Konzepts. Das Resilienz-Konzept wurde u.a. von Emmy Werner, einer Entwicklungspsychologin aufgestellt. Sie hat Menschen 40 Jahre lang begleitet und immer wieder befragt. So konnte sie wichtige Schutzfaktoren des Individuums, der Familie und des Umfeldes analysieren.
Auch bei schwierigen Situationen können wir  in einen Zustand des Wohlbefindens zurückfinden. Manchmal müssen wir nur unsere über viele Jahre antrainierten Handlungsmuster zur Krisenbewältigung überprüfen. Ein erster wichtiger Schritt kann daher sein, dass Sie sich bei Herausforderungen erst mal zurücklehnen und darauf achten, was  Ihnen selbst gut tut. Verschaffen Sie sich einen Überblick, wägen Sie ab, bevor Sie »ins kalte Wasser springen«.

 Achten Sie auf die 7 Schlüssel:

Akzeptanz: Nehmen Sie an, was geschieht. Es ist, wie es ist.
Optimismus: Vertrauen Sie darauf, dass es besser wird. Don`t worry, be happy.
Verantwortung: Verlassen Sie die Opferrolle. Übernehmen Sie Verantwortung für sich selbst und respektieren Sie Ihre (Leistungs-)Grenzen.
Selbstwirksamkeit: Achten Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse. Entscheiden Sie sich und gehen Sie Ihren Weg.
Netzwerkorientierung: Trauen Sie sich, andere um Hilfe zu bitten und Hilfe anzunehmen.
Lösungsorientierung: Gehen Sie die Dinge an, werden Sie aktiv. Entdecken Sie die Wünsche für Ihr Leben.
Zukunftsorientierung: Planen Sie Ihr Leben, sorgen Sie für die Realisierung Ihrer Pläne.

Mehr erfahren Sie im Hörbuch Resilienz: 7 Schlüssel für mehr innere Stärke, mit dem Sie sich fitmachen können für Veränderungen, sowohl reaktiv als auch proaktiv – denn »dank unserer eigenen und eigentlichen Ressourcen ist alles Mögliche möglich«! Mit dem Resilienzkonzept nutzen Sie eine neue Perspektive, um in komplexen Situationen gelassener zu agieren und um sich selbst nachhaltig und gesund aufzustellen.«

Prof. Jutta Heller
Zum Hörbuch

Zur Webseite der Autorin