»Rufus Beck bringt das Technikmärchen aus den 70ern so zum Swingen, dass es auch Kinder von heute lieben werden.« Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste wählt die erstmalige Vertonung des Kinderbuchklassikers auf Platz 3.

Fahrkartenknipser Serafin, sein bester Freund Plum und Hamster Herkules sind überglücklich: in einem geerbten Haus können sie all ihre Bastel-Ideen verwirklichen und so leben, wie sie immer wollten. Sogar die Bücher werden in ihrem Traumhaus lebendig. Doch dann soll es einer Hochhaussiedlung weichen …

Mit den detailverliebten Zeichnungen vom verwinkelten Haus, den fantastischen Apparaten und den liebenswürdigen Figuren beflügelte es die Phantasie unzähliger Kinder in den 1970er und 1980er Jahren. Unsere Kinderhörbuch-Programmleiterin Lena Lindenbauer wuchs selbst in dieser Zeit auf und las bis vor Kurzem ihren eigenen Kindern noch regelmäßig aus ihrem ersten Lieblingsbuch vor. Bis sie zu ihrer großen Überraschung in Erfahrung brachte, dass die deutschsprachigen Hörbuchrechte an Serafin noch nicht vergeben waren. Ein unwiderstehlicher Brief an den französischen Autor Philippe Fix, eine charmante Anfrage an Rufus Beck – für uns von Anfang an der einzig wahre Serafin –, und wir durften ein halbes Jahr später eines der schönsten Kinderhörbücher des Jahres in den Händen halten.  Das sogar den Vorab-Test bei Lenas Kindern bestand. Da freuen wir uns umso mehr, dass es die hr2-Jury genauso hört und sieht!

(Zu mehr Infos und einer Hörprobe führt Sie ein Klick auf das Cover-Bild.)