Thich Nhat Hanh

Achtsam arbeiten, achtsam leben

Der buddhistische Weg zu einem erfüllten Tag


»Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit. Wenn sie etwas Schermzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es.« Thich Nhat Hanh

Jede gewöhnliche Tätigkeit kann in achtsames Handeln verwandelt werden: Das Aufwachen, Zähneputzen, Essen, Laufen, Autofahren, Arbeiten. Fast die Hälfte unseres Lebens verbringen wir bei der Arbeit. Umso wichtiger ist es, wie wir uns dabei fühlen. Der Umgang mit Kollegen oder mit Vorgesetzten, das Verhalten in Sitzungen oder Konferenzen, bei Entscheidungsfindungen oder bei Routinearbeiten – was immer es ist: Die Praxis des achtsamen Tuns und Handelns kann entscheidend zu einem stress- und spannungsfreien Alltag beitragen.

Sprecher

Herbert Schäfer

Herbert Schäfers Passion ist das Sprechen. Der Bühnen- und Fernsehdarsteller hat in zahlreichen Hörbuch- und Hörspielproduktionen mitgewirkt, arbeitet als Sprecher für Fernsehdokumentationen, vorwiegend für den SWR und arte, sowie als Synchronsprecher. Sein Lebensmotto lautet: »Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte.« (Tao Te King)

Zur Website von Herbert Schäfer

Autor

Thich Nhat Hanh

Thich Nhat Hanh, 1926 in Vietnam geboren, genießt als Meditationslehrer, Zen-Meister, Dichter und Vertreter eines engagierten Buddhismus weltweit hohes Ansehen. Seit 1973 lebt er in Frankreich in dem von ihm gegründeten spirituellen Zentrum »Plum Village«. Sein unermüdliches Eintreten für Frieden und soziale Gerechtigkeit hat ihn weit über buddhistische Kreise hinaus bekannt gemacht. Seine Gemeinschaft »Intersein« ist gerade auch im deutschsprachigen Raum sehr aktiv.

Zur Website Intersein