Alexander Radszun


Alexander Radszun wurde 1974 bekannt durch die Romanverfilmung Jeder stirbt für sich allein, seitdem verkörperte er starke und vielschichtige Charaktere in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen. Bis heute spielt er auch in Theaterproduktionen und arbeitet als Sprecher für Hörfunk- und Hörbuchproduktionen. So las er u. a. Texte aus den yogaphilosophischen Schriften Upanishaden, ausgewählt von Anna Trökes. Beide verbindet eine Freundschaft seit der gemeinsamen Schulzeit in Berlin.

Titel mit Alexander Radszun

Das große Yoga-Hörbuch