Stefan Klein ist einer der erfolgreichsten Wissenschaftsautoren deutscher Sprache. Nach dem Urknall und dem evolutionären Sinn des Gebens widmet er sich nun auf gewohnt verständliche und unterhaltsame Weise unseren Träumen. Woher kommen sie, was machen sie mit uns und wie können wir sie uns zu Nutze machen?

Schlafend verbringen wir ein Drittel unseres Lebens, also mehr Zeit als mit jeder anderen Tätigkeit. Höchste Zeit, sich mit Träumen zu beschäftigen! Stefan Klein zeigt in Träume – Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit, dass Träume nicht zufällig sind, sondern einen wichtigen Schlüssel zu unserem Bewusstsein parat halten. Er erzählt davon, wie sich das Wissen über Träume in den letzten Jahren enorm erweitert hat: Von der mittelalterlichen Vorstellung, dass Träume ein unmittelbarer Teil der Lebenswirklichkeit wären, über den Freud’schen Ansatz, sie als individuelle Bewältigung verdrängter Gefühle zu sehen, bis hin zum aktuellen Wissenschaftsstand, der sich mithilfe riesiger Traumdatenbanken an die Entschlüsselung der physiologischen Prozesse im Gehirn Träumender macht. Der zweite Teil des Hörbuchs beschäftigt sich mit der spannenden Frage, wie wie mir unseren Träumen umgehen, sie lenken, beeinflussen und sogar für die Gestaltung unserer Lebens nutzbar machen können.

Sprecher Andreas Neumann setzt den klaren, lockeren Erzählton des Autors gekonnt um. In der Hörprobe widmet er sich einer der ersten Fragen des Hörbuches: »Träumen wir heute anders als früher?«

 

 

 

Artikelfoto: (c) Guiliamar/pixabay.com