Für Eltern ist „Pubertät“ meist nur Synonym für „Stress“. Für Töchter und Söhne bedeutet es jedoch eine hormonelle Umstellung gewaltigen Ausmaßes, die den Körper von Grund auf umkrempelt: Proportionen verändern sich, überall sprießen plötzlich Haare, Schweißdrüsen laufen zu Höchstleistungen auf und die Haut spielt verrückt. Dazu kommt die erste Regelblutung bei den Mädchen, nächtliche Samenergüsse bei den Jungen – alles wird auf einmal unkontrollierbar, feucht, klebrig und irgendwie erschreckend fremd. Kann man es seinen Kindern da wirklich verübeln, dass sie auch emotional völlig verrückt zu spielen scheinen? Wie einfach man mit gegenseitigem Respekt und viel Vertrauen das Verhältnis zu seinem pubertierenden Nachwuchs entspannen kann, erklärt  Jesper Juul in seinem Hörbuch 4 Werte, die Eltern & Jugendliche durch die Pubertät tragen.

Der Däne Jesper Juul ist einer der einflussreichsten Familientherapeuten Europas. Er bestärkt Eltern darin, einen neuen, gelassenen Zugang zum alltäglichen Familienchaos zu finden. Für die Entwicklung von Kindern sind in seinen Augen vier Werte entscheidend: Gleichwürdigkeit, Integrität, Authentizität und Verantwortung.

 

In seinem neuen Hörbuch zeigt er, dass diese vier Werte auch die wichtigsten Begleiter auf dem Weg zum Erwachsenwerden sind. Wie eine gute Eltern-Kind-Beziehung in den turbulenten Phasen der Pubertät gelingen kann, erklärt Jesper Juul  ganz praxisorientiert anhand realer Familiensituationen mit Jugendlichen von 12 bis 20 Jahren. In einfühlsamen Antworten auf bewegende Elternbriefe ermutigt er Mütter und Väter, die Pubertät nicht vornehmlich als Krisenschauplatz zu betrachten, sondern als Chance, ihr Verhältnis zu ihren bald erwachsenen Kindern auf eine lebendige, respektvolle und authentische Basis zu stellen.

Das Hörbuch liest Christian Baumann, der mit den Lausbubengeschichten und den bisher im Argon Verlag erschienen Hörbüchern von Jesper Juul bereits eindrückliche Erfahrungen im Umgang mit aufmüpfigen Kindern und Jugendlichen gemacht hat. Die Elternbriefe werden abwechselnd gelesen von Ursula Berlinghof, Gabriele Gerlach und Herbert Schäfer.

 

 

 

Artikelfoto: (c)mickyso/Fotolia.com