Shunmyo Masuno


Shunmyo Masuno fuhr als kleiner Junge oft mit seinem Vater nach Kyoto, um sich Gärten anzuschauen, die ihn in ihrer Schönheit und Ruhe fasziniert. Früh begann er zu zeichnen und ging schließlich in die Lehre bei einem der berühmtesten japanischen Zen-Garten-Architekten. Gleichzeitig trat er in die Fußstapfen seines Vaters und wurde Priester. Auch wenn die Arbeit in einem weltweit agierenden Architekturbüro mittlerweile den Großteil seiner Zeit beansprucht, ist er doch emotional vorrangig Priester und lebt im Tempel. Als Professor ist Shunmyo Masuno in Tokyo, Harvard und Cornell tätig. 

Titel von Shunmyo Masuno

zur Übersicht