Der Liedermacher Fredrik Vahle (»Anne Kaffeekanne«) und der Elefant der Stiftung Zuhören bringen Kindern das Wunder von Tönen, Sprachen und kulturellen Einflüssen im Alltag nahe. Ein Album zum Staunen und Mitmachen für die ganze Familie!

Der kleine Elefant Lilo Lausch entdeckt Klänge und Gesänge aus der ihm vertrauten Welt, aber auch aus anderen Kulturen. Das Album Lilo Lausch liebt leise Lieder enthält daher fünfzehn liebevoll arrangiert und akustische orchestriert Lieder von Fredrik Vahle: Das »Hahnenschreilied« lässt einen eitlen Gockel in vier Sprachen auftrumpfen,  »Chocolate« schüttelt uns mit mehrsprachigen Reimen von Türkisch bis Japanisch durch und »Lilo Lausch hat große Ohren« bringt uns die Schönheit der Stille näher. Lilo Lausch hilft uns, in den Tag und in die Nacht hineinhorchen und den Schatz des aufmerksamen Zuhörens entdecken. So fördert sie die Achtsamkeit in Familien, Krippen und Kindertageseinrichtungen.

Reinhören oder kaufen?

 

Die CD mit umfangreichem Booklet ist im Buchhandel erhältlich sowie überall, wo es Musik gibt. Außerdem können Sie das Album bei allen großen Anbietern streamen oder downloaden.

Lilo Lausch & die Stiftung Zuhören

Lilo Lausch ist ein Projekt der Stiftung Zuhören. Es fördert eine wertschätzende Zuhörkultur in Bildungseinrichtungen und Familien, die Vielfalt als Chance versteht. Das Konzept beinhaltet praxiserprobte Methoden und Materialien in über 50 Sprachen und ist besonders geeignet für die Arbeit mit mehrsprachigen Kindern und für die Zusammenarbeit mit Eltern, die sich bisher nicht oder wenig beteiligt haben. Wie auch Ihre Kita daran teilnehmen kann, erfahren Sie hier.

Das Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist es Zuhör-, Sprach- und Medienbildung zu fördern und eine zuhörfreundliche Gesellschaft mitzugestalten. Sie wurde 2002 durch den Hessischen Rundfunk, den Bayerischen Rundfunk, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, die Firma Sennheiser und die Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest gegründet. Als weitere Stifter kamen später der Mitteldeutsche Rundfunk, die Arbeitsgemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten, der Norddeutsche Rundfunk sowie der Saarländische Rundfunk dazu.