Ada Fink

Blütengrab (MP3-Download)


Anfang der Neunziger, irgendwo in der ehemaligen Grenzregion. Zwei Polizisten – sie aus dem Osten, er aus dem Westen – jagen gemeinsam einen brutalen Serienkiller.
Von der Hochstimmung, die nach dem Fall der Mauer im Osten herrschte, ist in Wussnitz 1993 nicht mehr viel übrig. Die Treuhand wickelt die ostdeutschen Unternehmen ab, die Menschen verlieren in Scharen ihre Arbeit. In Rostock-Lichtenhagen hat sich zum ersten Mal die hässliche Fratze der neuerstandenen Neonazi-Bewegung gezeigt. In dieser gesellschaftlich aufgeheizten Situation wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau gefunden. Hauptkommissarin Ulrike Bandow, 32 Jahre alt und aus einer Wussnitzer Polizistenfamilie stammend, ist tough, klug und pragmatisch. Dies ist ihr erster großer Fall – und sie möchte alles richtig machen. Ihr älterer Partner Ingo Larssen, gerade von Kiel nach Wussnitz versetzt, mag die bitter-melancholische Stimmung im Osten, aber das ist nicht der Grund, warum er hierher gekommen ist. Und sein Alkoholproblem ist nicht das einzige Geheimnis, das er verbirgt... Zusammen jagen sie den Mörder, der jungen Frauen Runenzeichen in den Oberkörper ritzt und sie dann seltsam inszeniert im Wald zurücklässt. Erste Hinweise führen in ehemalige ostdeutsche Kinderheime, aber je länger die beiden ermitteln, desto klarer wird ihnen, dass die Morde nicht nur mit der Geschichte der beiden Deutschlands verbunden sind, sondern auch ganz persönlich mit ihrer beider Leben.

Sprecher

Heike Warmuth


Autorin

Ada Fink

Ada Fink ist das Pseudonym einer deutschen Roman- und Drehbuchautorin. Neben diversen Auszeichnungen und Nominierungen im Kino- und Fernsehbereich erreichte ihr Debütroman sogleich die Spiegel-Bestseller-Liste. Es folgten weitere erfolgreiche Veröffentlichungen unter ihrem Klarnamen. Ada Fink mag Mary Shelley und vegetarische Schnitzel, und hasst es, nachts in hell erleuchteten Räumen ohne Vorhänge zu sein. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Berlin und Brandenburg.