Preisverdächtig!

Aktuelles »

Wir stehen mit sechs unserer Produktionen auf der Longlist zum Deutschen Hörbuchpreis! Die Shortlist mit jeweils drei Nominierten pro Kategorie wird am 11.1. bekannt gegeben. So lange freuen wir uns schon mal über die großartige, gleich sechsfache Würdigung unserer Stimmen und Produktionen in der Vorauswahl.

Auf der Longlist stehen in den Kategorien …

Beste Sprecherin

Martina Gedeck für Nastjas Tränen von Natascha Wodin

 (Cover)
Natascha Wodin Nastjas Tränen gelesen von Martina Gedeck

Als Natascha Wodin 1992 nach Berlin kommt, sucht sie jemanden, der ihr beim Putzen hilft. Sie stellt Nastja ein, die wie Wodins Eltern aus der Ukraine stammt. Die studierte Tiefbauingenieurin konnte nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion im wirtschaftlichen Chaos ihrer Heimat nicht mehr überleben. Also stieg sie in einen Zug nach Berlin. Doch kaum ist ihr Visum dort abgelaufen, schlittert sie in das Leben einer Illegalen.
Für Natascha Wodin ist es, als würde sie von ihrem eigenen Schicksal eingeholt. Im Heimweh dieser Ukrainerin, mit der sie immer mehr eine Freundschaft verbindet, erkennt sie das Heimweh ihrer Mutter wieder, die daran zerbrochen ist. Jetzt, Jahre später, zeichnet sie mit verhaltener, anrührender Poesie das Porträt von Nastja, einer kämpferischen zarten Frau.

Weiterlesen ▾

Milena Karas für Wo der Wolf lauert von Ayelet Gundar-Goshen

 (Cover)
Ayelet Gundar-Goshen Wo der Wolf lauert gelesen von Milena Karas

Wenn das eigene Kind zum Fremden wird
Lilach Schuster hat alles: ein Haus mit Pool im Herzen des Silicon Valley, einen erfolgreichen Ehemann und das Gefühl, angekommen zu sein in einem Land, in dem man sich nicht in ständiger Gefahr wähnen muss wie in ihrer Heimat Israel. Doch dann stirbt auf einer Party ein Mitschüler ihres Sohns Adam. Je mehr Lilach über die Umstände des Todes erfährt, desto größer wird ihr Unbehagen: Ist es möglich, dass Adam irgendwie damit in Verbindung steht?

Weiterlesen ▾

Bester Sprecher

Edgar Selge für Hast du uns endlich gefunden

 (Cover)
Edgar Selge Hast du uns endlich gefunden gelesen von Edgar Selge

Eine Kindheit in den Fünfzigern, in einer Stadt, nicht groß, nicht klein; ein bürgerlicher Haushalt, in dem viel Musik gemacht wird; der Vater ist Gefängnisdirektor. Der Krieg ist noch nicht lange her, und die Eltern versuchen, durch Hingabe an klassische Musik und Literatur nachzuholen, was sie ihre verlorenen Jahre nennen. Überall spürt der Junge Risse in dieser geordneten Welt. Gebannt verfolgt er die politischen Auseinandersetzungen, die seine älteren Brüder mit Vater und Mutter am Esstisch führen. Aber er bleibt Zuschauer. Immer häufiger flüchtet er sich in die Welt der Phantasie.
Dieser Junge, den der Autor als fernen Bruder seiner selbst betrachtet, erzählt uns sein Leben und entdeckt dabei den eigenen Blick auf die Welt. Wenn sich der 73-jährige Edgar Selge gelegentlich selbst einschaltet, wird klar: Die Schatten der Kriegsgeneration reichen bis in die Gegenwart hinein.

Weiterlesen ▾

Wolfram Berger für Der Silberfuchs meiner Mutter von Alois Hotschnig

 (Cover)
Alois Hotschnig Der Silberfuchs meiner Mutter gelesen von Wolfram Berger

Das einzige, was Heinz Fritz mit Gewissheit von seiner Mutter weiß, sind die Stationen ihrer ersten langen Reise: Oslo – Kopenhagen – Berlin – München – Hohenems. Verbürgt ist sie durch ein Schriftstück, das er sein Leben lang bei sich trägt: ein Dokument des SSLebensborn. Die Norwegerin hat sich mit dem Feind eingelassen. Und sie hat dem Falschen vertraut. Denn als sie in Österreich ankommt, wird sie nicht willkommen geheißen von der Familie ihres Verlobten, sondern abgewiesen. Zurück kann sie auch nicht, denn in Norwegen gilt sie nun als Kollaborateurin … In einer großen, kompromisslosen Selbstbefragung versucht der Erzähler des Romans – ihr Sohn –, die Rätsel seiner Herkunft zu lösen, die Wahrheit über seine Eltern freizulegen. Es ist eine Spurensuche, an deren Ende sich noch einmal alles dreht. Und eine zweite, »hellere« Version der düsteren Geschichte aufscheint.
Ein großer Roman über Fremdsein und Selbstbehauptung und die lebensrettende Kraft des Erzählens.

Weiterlesen ▾

Bestes Kinderhörbuch

Das Dschungelbuch – ein Erzählkonzert mit Christian Brückner und dem wilden Jazz-Orchester

 (Cover)
Rudyard Kipling Das Dschungelbuch gelesen von Christian Brückner

Wer kennt nicht den Wolfsjungen Mogli und seine Freunde, den klugen Panther Baghira und Balu, den schläfrigen braunen Bären, oder die Pythonschlange Kaa und Moglis größten Feind, den Tiger Schir Khan? Spätestens seit Walt Disneys wunderbarem Zeichentrickfilm ist Kiplings Abenteuergeschichte eines der populärsten Kinderbücher der Welt. Gerade diese scheinbare Bekanntheit aber lenkt den Blick von dem literarischen Meisterwerk ab, das wie kein zweites die Exotik des Dschungels und die Faszination Indiens beschwört.
Für die Deutsche Oper Berlin konzipierten Sebastian Krol und Rüdiger Ruppert ein Erzählkonzert, zu dem Martin Auer die Musik komponierte. Christian Brückner rezitiert den Klassiker, während ein elfköpfiges Jazzorchester den Dschungel musikalisch lebendig werden lässt. Ein unvergessliches Hörerlebnis


Koproduziert von HR-Kultur und gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH im Rahmen von "Neustart Kultur" mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Weiterlesen ▾

Die ganze Wahrheit (oder wie Mason Buttle sie erzählt) von Leslie Conner – gelesen von Hanno Koffler

 (Cover)
Leslie Connor Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt) gelesen von Hanno Koffler

Mason Buttle ist grundehrlich und liebenswert, er hat ein Herz aus Gold. Dafür würde er niemals einen Buchstabierwettbewerb gewinnen, denn er kann kaum lesen und schreiben. Die anderen Kinder lachen ihn aus und hänseln ihn. Aber Mason hat Calvin. Calvin ist ungewöhnlich klein und dünn, dafür aber besonders schlau. Gemeinsam bauen die beiden ein Geheimversteck, in dem sie sich vor den Angriffen der anderen verstecken. Bis Calvin eines Tages vermisst wird und Mason in Schwierigkeiten gerät. Es ist noch nicht lange her, dass Masons Freund Benny auf unerklärliche Weise verunglückt ist. Und noch immer sind viele Fragen offen. Der verwirrte Mason muss endlich Antworten finden …
Leslie Connor erzählt eine berührende Geschichte vom Anderssein, von Mobbing und Trauerbewältigung, aber auch von Mut und echter Aufrichtigkeit. Mason Buttle ist der stille, sanftmütige Held, der Werte und Tugenden vertritt, die scheinbar in Vergessenheit geraten sind.

Weiterlesen ▾

Der deutsche Hörbuchpreis gilt als die wichtigste Qualitätsauszeichnung im Hörbuch. Die gesamte Longlist ist auf der Seite des Deutschen Hörbuchpreises zu finden.