nothing to do

Redaktion2. Oktober 2018

Wenn Recht nicht Gerechtigkeit ist

Im neuen Hörbuch Grenzgänger der Spiegel-Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann geht es um ein düsteres Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte: Gelesen von Vera Teltz erfahren wir mehr über Heimkinder in den 50er und 60er Jahren in der BRD. Mehr

  

Nachgefragt20. August 2018

Parlando hoch 3!

Diesen Monat erscheinen gleich drei Titel bei parlando. Christian Brückner stellt diese drei doch sehr unterschiedlichen Werke vor und erklärt, warum sie unbedingt hörenswert sind: Mehr

  

Redaktion15. August 2018

Nur noch 100 Wörter am Tag!

Als die neue Regierung anordnet, dass Frauen ab sofort nicht mehr als einhundert Wörter am Tag sprechen dürfen, wollen viele diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben – das kann nicht passieren. Nicht im 21. Jahrhundert. Nicht in Amerika … Autorin Christina Dalcher überzeugt mit ihrer erschreckend realistischen Vision eines totalitären Staates. Vox erscheint heute, gelesen von Andrea Sawatzki.

Mehr

  

Redaktion8. August 2018

Kinostart von »Deine Juliet«!

17 Sprecher*innen lasen 143 Briefe und 13 Telegramme für die Hörbuch-Produktion Deine Juliet. Jetzt wurde einer unserer Hörbuchlieblinge mit Lily James verfilmt! Ab dem 9. August ist der Film in allen deutschen Kinos zu sehen.
Mehr

  

Nachgefragt30. Juli 2018

Internationaler Tag der Freundschaft: Kostja Ullmann liest »Billionen-Boy«

Am Internationalen Tag der Freundschaft müssen wir euch einfach Kostja Ullmanns Hörbuch-Debüt vorstellen! In Billionen-Boy von David Walliams geht es um den zwölfjährigen Joe Spud, den wohl reichsten Jungen der Welt, der fast alles hat – einen Formel-1-Wagen, 500 Paar Turnschuhe, einen Orang-Utan als Butler … Aber etwas ganz Entscheidendes fehlt ihm: ein Freund. Deshalb will er inkognito auf eine ganz normale Schule gehen …

Mehr

  

Aufgenommen26. Juli 2018

»Eine starke Frau in einer Zeit, in der Frauen nicht stark sein durften«

Sie ist eine der bekanntesten Patientinnen des 20. Jahrhunderts: Dora, das jüdische Mädchen mit der »petite hystérie«, die es wagte, ihre Kur bei Sigmund Freud vorzeitig zu beenden. Für Katharina Adler (links) war die widerständige Patientin lange nicht mehr als eine Familienanekdote: ihre Urgroßmutter Ida Bauer, die als der »Fall Dora« bekannt wurde. Von ihrem Ringen um ein selbstbestimmtes Leben handelt der packende Roman Ida, phänomenal gelesen von Burgschauspielerin Petra Morzé (rechts).

Mehr


argon daisy edition

Hier geht es zur barrierefreien Daisy-Seite >>>

Besuchen Sie uns in Halle 3.1 an Stand D133, wir freuen uns auf Sie!