Vier Argon-Hörbücher auf der Shortlist zum Deutschen Hörbuchpreis

Aktuelles » Ausgezeichnet

Wir freuen uns über sagenhafte vier Nominierungen zum Deutschen Hörbuchpreis 2022! Unsere Lesungen mit den Sprecher:innen Martina Gedeck, Milena Karas, Edgar Selge und Hanno Koffler haben es in drei Kategorien auf die Shortlist geschafft. Finden Sie hier die charmanten Jurybegründungen und mehr Infos zu den nominierten Hörbüchern:

Nominierte Argon-Hörbücher: Von Wölfen und anderen Außenseitern

Für die Kategorie Beste Interpretin sind gleich zwei unserer Sprecherinnen nominiert:

Martina Gedeck für Nastjas Tränen von Natascha Wodin

»Kongenial dem Text folgend und der Wirkung lebendiger Bilder bewusst, setzt Martina Gedeck ihre Stimme ein. Intensiv, vorantreibend und dann auch wieder behutsam und verhalten nimmt sie uns in Nastjas Tränen mit in eine Geschichte extrem gegensätzlicher Welten – eine Geschichte, die einen durch das geschriebene Wort und dessen exzellente sprachliche Umsetzung stellenweise atemlos zurücklässt.«

 

Milena Karas für Wo der Wolf lauert von Ayelet Gundar-Goshen (Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama)

»In diesem Hörbuch lauert der Wolf überall. Dafür sorgt nachdrücklich die sehr wandlungsfähige Stimme von Milena Karas. Sie versteht es meisterlich, sowohl die vielschichtigen dramatischen Ereignisse wie auch die innere Spannung
der Erzählerin Lilach, einer sich um ihren Sohn sorgenden Mutter, nuanciert hör- und mitunter fast körperlich erlebbar werden
zu lassen.«

In der Kategorie Bester Interpret hat es Edgar Selge mit seinem autobiographisch inspirierten Roman in die engste Auswahl geschafft.

Edgar Selge für Hast du uns endlich gefunden

»Unsentimental und mit fein ironischem Unterton liest Edgar Selge seinen autobiografischen Roman, der so grausam wie zärtlich sein Aufwachsen beschreibt. Mit gemischten Gefühlen folgt man etwa dem Kind in die surreale Atmosphäre eines Hauskonzerts mit Gefängnisinsassen, erlebt den moralischen Druck, der auf seiner Pubertät lastet. Selge rückt den politischen Streit im Elternhaus über die Schatten der NS-Zeit ebenso in die Gegenwart wie die Trauer der Eltern über den Tod der Brüder. Dabei kippt sein Ton nie ins Selbstmitleidige.«

 

Unter die drei besten Besten Kinderhörbücher wählte die Jury eine Lesung mit Hanno Koffler.

Die ganze Wahrheit (oder wie Mason Buttle sie erzählt) gelesen von Hanno Koffler (Aus dem Englischen von André Mumot)

»Im Mittelpunkt dieses Kinderhörbuchs steht der sanfte und stille Außenseiter Mason Buttle, der von seinen Mitschüler*innen gemobbt wird. Trotz dieses schweren Themas gelingt es der Autorin Leslie Connor, eine spannende, berührende Geschichte über das Anderssein und die Kraft der Freundschaft zu erzählen, die Mut macht und Hoffnung vermittelt. Gelesen wird das Hörbuch von Hanno Koffler, u.a. bekannt aus „Krabat“, der die Hörer*innen emotional und sensibel durch Masons Geschichte trägt.«

 

Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises

Einen Überblick über alle 18 Nominierten finden Sie auf der Seite des Deutschen Hörbuchpreises. Die finalen Preisträger:innen werden am .. bekannt gegeben. Sie können die Preisverleihung am 15. März ab 20:04 Uhr im Radio und im Internet bei WDR5 mitverfolgen.

 

Neue Hörbücher bei Argon

Alle Neuerscheinungen ansehen »