Stefanie Kremser »
Der Tag, an dem ich fliegen lernte
Gelesen von Anna Thalbach »

Genre: Belletristik »

Luisa hat ihr Leben dem beherzten Einsatz von Rugbyspieler Fergus zu verdanken. Er rettet sie kurz nach der Geburt, als ihre Mutter Aza zurück in ihre brasilianische Heimat flüchtet. Luisa wächst daraufhin behütet und von allen umsorgt in der chaotischen WG ihres Vaters Paul auf, in der auch Fergus ein treuer Mitbewohner wird. Erst Jahre später beginnt sich das Kind für die Geschichte seiner Mutter zu interessieren, und auch Paul hat sich noch lange nicht mit dem Verlust seiner großen Liebe abgefunden. Zusammen machen sich Vater und Tochter auf eine abenteuerliche Suche, die sie von dem bayerischen Dorf Hinterdingen bis zu dessen Zwilling im brasilianischen Urwald führt.
Dieses warmherzige, wendungsreiche Hörbuch erzählt von den skurrilen Folgen einer Auswanderung, von der Sehnsucht, die eigene Herkunft zu erkunden, und der Langlebigkeit von Familienlegenden.

Weiterlesen ▾

Stefanie Kremser (Autorin)

Mehr Infos »

Stefanie Kremser, geboren in Düsseldorf, wuchs in einem deutsch-bolivianischen Elternhaus in São Paulo auf und studierte Dokumentarfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Sie lebt als Roman- und Drehbuchautorin zwischen Frankfurt und Barcelona und ist mit dem katalanischen Schriftsteller Jordi Puntí verheiratet.

Anna Thalbach (Sprecherin)

Mehr Infos »

Anna Thalbach stand bereits mit sieben Jahren das erste Mal für einen Kinofilm vor der Kamera. Seitdem arbeitet sie gleichermaßen erfolgreich für Theater, Film und Fernsehen. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme ist sie eine der gefragtesten Hörbuchsprecherinnen.

gekürzt
15,95 € (UVP)
ISBN:
978-3-7324-1336-2
Laufzeit:
6 Stunden 59 Minuten
Veröffentlicht:
21.08.2014
Medium:
Download & Streaming
gekürzt
19,95 € (UVP)

Downloads

Cover (300dpi)  |   Hörprobe (MP3)

Verwandte Themen

Moderne und zeitgenössische BelletristikFamilienlebenBayernBrasilienfür Frauen und/oder Mädchen

Weitere Titel mit Anna Thalbach

Mehr aus dem Genre Belletristik