Christoph Ransmayr »
Der fliegende Berg
Gelesen von Christoph Ransmayr »

Genre: Deutsche Literatur »
Belletristik »

Der fliegende Berg ist die Geschichte zweier Brüder, die von der Südwestküste Irlands in den Transhimalaya, nach dem Land Kham und in die Gebirge Osttibets aufbrechen, um dort wider besseren (durch Satelliten und Computernavigation gestützten) Wissens einen noch unbestiegenen namenlosen Berg zu suchen, vielleicht den letzten Weißen Fleck der Weltkarte. Auf ihrer Suche begegnen sie nicht nur der archaischen, mit chinesischen Besatzern und den Zwängen der Gegenwart im Krieg liegenden Welt der Nomaden, sondern auf sehr unterschiedliche Weise auch dem Tod. Nur einer der beiden kehrt aus den Bergen ans Meer und in ein Leben zurück, in dem er das Rätsel der Liebe als sein und seines verlorenen Bruders tatsächliches, lange verborgenes, niemals ganz zu vermessendes und niemals zu eroberndes Ziel zu begreifen beginnt. Verwandelt von der Erfahrung, der Entdeckung der Wirklichkeit, macht sich der Überlebende am Ende ein zweites Mal auf den Weg.

Weiterlesen ▾

Christoph Ransmayr (Autor und Sprecher)

Mehr Infos »

Christoph Ransmayr wurde in Oberösterreich geboren und lebt nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder in Wien. Für seine Bücher, die in mehr als dreißig Sprachen übersetzt wurden, erhielt er zahlreiche literarische Auszeichnungen, unter anderem die nach Friedrich Hölderlin, Franz Kafka und Bert Brecht benannten Literaturpreise, den Kleist-Preis, den Premio Mondello und, gemeinsam mit Salman Rushdie, den Prix Aristeion der Europäischen Union, den Prix du meilleur livre étranger und den Prix Jean Monnet de Littérature Européenne.

ungekürzt
27,95 € (UVP)
ISBN:
978-3-7324-0420-9
Laufzeit:
9 Stunden 25 Minuten
Veröffentlicht:
04.11.2013
Medium:
Download & Streaming
ungekürzt
19,95 € (UVP)

Downloads

Cover (300dpi)

Verwandte Themen

Moderne und zeitgenössische BelletristikAbenteuerromaneIrlandTibet

Weitere Titel von Christoph Ransmayr

Mehr aus dem Genre Deutsche Literatur

Mehr aus dem Genre Belletristik