Peter Stamm »
Weit über das Land
Gelesen von Christian Brückner »

Genre: Deutsche Literatur »

Ist es ein neuer Anfang, wenn man alles hinter sich läßt?

Ein Mann steht auf und geht. Einen Augenblick zögert er, dann verläßt er seine Frau und seine Kinder. Mit einem erstaunten Lächeln geht er einfach weiter und verschwindet. Seine Frau fragt sich zunächst, wohin er gegangen ist, dann, wann er wiederkommt, schließlich, ob er noch lebt.
Jeder kennt ihn, den Wunsch zu entfliehen, den Gedanken, das alte Leben abzulegen, ein anderer sein zu können, vielleicht sogar man selbst.

Weiterlesen ▾

Peter Stamm (Autor)

Mehr Infos »

Peter Stamm, geboren 1963, arbeitet seit 1990 als freier Autor. Er schrieb mehr als ein Dutzend Hörspiele. Seit seinem Romandebüt Agnes 1998 erschienen sechs weitere Romane, fünf Erzählungssammlungen und ein Band mit Theaterstücken, zuletzt der Roman Das Archiv der Gefühle sowie die Erzählung Marcia aus Vermont. Sein Roman Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt wurde mit dem Schweizer Buchpreis 2018 ausgezeichnet.

Christian Brückner (Sprecher)

Mehr Infos »

Christian Brückner, geboren 1943 in Schlesien, wuchs in Köln auf. Engagements am Theater, kontinuierliche Arbeit für Funk und Fernsehen. 1990 erhielt er den Grimme-Preis Spezial in Gold. Schwerpunkt seiner Arbeit heute: öffentliche Literaturlesungen, oft eingebunden in einen musikalischen Zusammenhang. 2000 Gründung des Hörbuchverlags parlando mit seiner Frau Waltraut. 2005 Auszeichnung des gesamten Programms mit dem Deutschen Hörbuchpreis. 2012 wurde Christian Brückner der Sonderpreis für sein Lebenswerk verliehen, 2017 erhielt er den Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik und 2018 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

ungekürzt
17,95 € (UVP)
ISBN:
978-3-7324-7082-2
Laufzeit:
5 Stunden 16 Minuten
Veröffentlicht:
01.01.2017
Medium:
Download & Streaming

Downloads

---

Entdecke weitere Hörbücher zu den Themen:

Moderne und zeitgenössische Belletristik

Weitere Titel von Peter Stamm

Weitere Titel mit Christian Brückner

Mehr aus dem Genre Deutsche Literatur