Die Parlamentarierinnen-Reihe

von Micaela A. Gabriel
3
Gabriel, Die Frauen vom Reichstag: Schritte in eine neue Welt (Cover)
Band 3 | Die Frauen vom Reichstag: Schritte in eine neue Welt gelesen von Gabriele Blum

Der Abschluss der inspirierenden Saga um die ersten Parlamentarierinnen.

New York, 1941: Als SPD-Abgeordnete wurde Paula Hagedorn nach der Ermordung ihres Mannes durch die Nationalsozialisten schon früh in die Emigration gezwungen. In Amerika gilt sie inzwischen als die gute Seele der politisch Verfolgten, besonders aufgrund ihres Engagements für Not leidende Kinder. Zu ihr flüchtet sich ihre Freundin Marlene von Runstedt, nachdem diese Deutschland über Frankreich, Spanien und Portugal verlassen musste. Marlene schützt nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das von Lena, der inzwischen erwachsenen Tochter von Sonja Grawitz und Justus von Ostwald. Paulas Arbeit und die unterschiedliche Behandlung der jüdischen und politischen Flüchtlinge in New York wecken Lenas Interesse. Sie unterstützt Paula bei der Gründung der Arbeiterwohlfahrt USA – Hilfe für die Opfer des Nationalsozialismus und beginnt, sich politisch zu engagieren. Dabei begegnet sie einem jungen Amerikaner, kurz bevor dieser als Bomberpilot in den Krieg nach Europa zieht.

Weiterlesen ▾

2
Gabriel, Die Frauen vom Reichstag: Ruf nach Veränderung (Cover)
Band 2 | Die Frauen vom Reichstag: Ruf nach Veränderung gelesen von Gabriele Blum

Berlin, 1927: Während Marlene nach dem Tod ihres Vaters die Kanzlei übernimmt, kämpfen ihre Mitstreiterinnen weiter für Veränderung. So auch Sophie Maytrott, Abgeordnete der Zentrumspartei, gefangen in einer Ehe mit einem reichen, aber ungeliebten Mann. Mit seinem Geld setzt sie sich für die Kirchen und das Sozialwesen ein, da sie selbst als Kind an Polio erkrankte und von katholischen Nonnen gesundgepflegt wurde. Im feierwütigen Berlin erlebt Sophie die Folgen der allgegenwärtigen Prostitution. Besonders die Kinder von »gefallenen Frauen«, die Geschäfte der Engelmacher und die hohe Selbstmordrate wecken ihren Willen, etwas zu verändern.

Unterwegs in den Elendsbezirken trifft sie ihre erste Liebe wieder: einen Priester, seinerzeit Kaplan in dem katholischen Kloster. Der gemeinsame Kampf für die Rechte der Schwächsten bringt die beiden einander nah – doch damit geraten auch Sophies Ehe, ihre gesellschaftliche Position und ihre Reputation als Politikerin in Gefahr.

Weiterlesen ▾