KiWi Musikbibliothek

von Melanie Raabe
12
Raabe, Melanie Raabe über Lady Gaga (Cover)
Band 12 | Melanie Raabe über Lady Gaga gelesen von Melanie Raabe

»Mein Essay über Lady Gaga erzählt von Sonderwegen. Von dem eines jungen Mädchens namens Stefani Joanne Angelina Germanotta, das zu Lady Gaga wurde, von meinem – und dem meiner Freunde. Von Partys und Drag, Outsidertum und Selbstfindung, von spätem Coming-of-Age und davon, wie man jedes bisschen Mut zusammenkratzt, um das zu werden, was man schon immer sein wollte. Die einzelnen Abschnitte führen ins Dorf und in die Kleinstadt, nach Köln und New York, auf Konzert- und Lesebühnen, an den Schreibtisch und in den Club. Lady Gaga liefert den Soundtrack und die Attitüde dazu.«

Weiterlesen ▾

11
Niedecken, Wolfgang Niedecken über Bob Dylan (Cover)
Band 11 | Wolfgang Niedecken über Bob Dylan gelesen von Wolfgang Niedecken

Wolfgang Niedecken ist Deutschlands erfolgreichster Mundart-Rockmusiker und Frontmann der Kölner Band BAP. Der wichtigste Einfluss auf seine Musik ist das Werk von Bob Dylan: er hat zahlreiche Cover-Versionen der Songs von Bob Dylan veröffentlicht, hat Bob Dylan mehrfach getroffen und in der höchst erfolgreichen ARTE-Produktion "Bob Dylans Amerika" als Protagonist mitgewirkt. Er ist ein profunder Kenner seines Werks.
Entstanden ist daraus eine Liebeserklärung über Wolfgang Niedeckens sehr persönliches Verhältnis zu Bob Dylans Leben und Werk und über die Schnittstellen zwischen zwei großen Künstlern.

Weiterlesen ▾

10
Gonzales, Chilly Gonzales über Enya (Cover)
Band 10 | Chilly Gonzales über Enya gelesen von Chilly Gonzales

Eine literarische, herzlich subjektive Liebeserklärung
Chilly Gonzales ist einer der aufregendsten Musiker unserer Zeit. In Pantoffeln und Bademantel füllt er weltweit Hallen. Sein Klavierspiel changiert zwischen Neoklassik und Jazz, seine Haltung ist die eines Rappers. In seinem Hörbuch über Enya fragt er sich: Muss Musik klug sein oder muss sie einfach nur zu Herzen gehen? Enya, die Frau mit der Engelsstimme und den unzählbaren Goldenen Platten, mag manche schmunzeln lassen, Chilly Gonzales jedoch ist begeistert von dieser sanften Musik und der mysteriösen Musikerin.

Weiterlesen ▾

9
Kavka, Markus Kavka über Depeche Mode (Cover)
Band 9 | Markus Kavka über Depeche Mode gelesen von Markus Kavka

Eine literarische, herzlich subjektive Liebeserklärung
Wie ist das eigentlich, wenn man als gestandener Musikjournalist seine Lieblingsband interviewen darf? Man möchte als Fan ja eigentlich die ewige, unsterbliche, immerwährende Liebe gestehen, aber professionsbedingt geht das natürlich nicht. Markus Kavka ist so ein Musikjournalist und zugleich Hardcore-Fan der Superstars Depeche Mode. In diesem Hörbuch verhandelt er dieses Dilemma und andere und erzählt nebenbei hinreißend komisch von einer Jugend in der bayerischen Provinz in den Achtzigern, von der Poesie des Mixtapes, von Dave-Gahan-Gedächtnisfrisuren, Gruftis in der Bravo und von Kickerduellen mit Martin L. Gore. He just can’t get enough!

Weiterlesen ▾

8
Baum, Antonia Baum über Eminem (Cover)
Band 8 | Antonia Baum über Eminem gelesen von Antonia Baum

Eine literarische, herzlich subjektive Liebeserklärung
Wie kriegt man als Frau die Verrenkung hin, Rap zu lieben und sich dabei permanent beleidigen zu lassen? Eminem gehörte einst zu Antonia Baums literarischen Vorbildern und ist auch 20 Jahre nach seinem Rap-Klassiker »Stan« nicht aus ihrer Arbeit wegzudenken. Doch die Welt ist inzwischen eine andere geworden. Was also macht Antonia Baum mit dieser misogynen, homophoben, weißen Eminem-Leiche in ihrem Keller?

Weiterlesen ▾

6
Ray, Lady Bitch Ray über Madonna (Cover)
Band 6 | Lady Bitch Ray über Madonna gelesen von Lady Bitch Ray

Eine literarische, herzlich subjektive Liebeserklärung
Für ihre Schulfreundinnen ist Madonna eine »lesbische Schlampe« – für die 11-jährige Reyhan ?ahin ist sie das größte Vorbild. Dass wir Reyhan heute als Lady Bitch Ray kennen, als unkonventionelle Künstlerin, promovierte Sprachwissenschaftlerin, als kluge und meinungsstarke Feministin, hat viel mit der Queen of Pop zu tun. Sie erzählt uns davon – und von der Macht der Popmusik.

Weiterlesen ▾

5
Modick, Klaus Modick über Leonard Cohen (Cover)
Band 5 | Klaus Modick über Leonard Cohen gelesen von Klaus Modick

Die Liebe zur Musik und die Liebe zum Wort aufs Schönste vereint
Um 1968 tingeln Lukas und Harry als Zwei-Mann-Band durch die deutsche Provinz, covern Beatles, Kinks und Donovan und denken: Besser geht´s nicht. Bis Lukas eines Nachts im Radio Leonard Cohens "Suzanne" hört und sich weder Titel noch Interpret merken kann. Die kokette Gitte und die erfahrene Julia werden ihm auf der Suche nach dieser einen lebensverändernden Platte behilflich sein. Zehn Jahre später macht Lukas sich auf nach Nirgendwo, nur mit Cohens Gedichten im Gepäck. Er landet auf einer griechischen Insel und trifft dort die mysteriöse Dänin Meret. Doch am Ende bleiben weder Gitte, Julia noch Meret, am Ende bleibt Leonard Cohen. Für immer.

Weiterlesen ▾

3
Hanekamp, Tino Hanekamp über Nick Cave (Cover)
Band 3 | Tino Hanekamp über Nick Cave gelesen von Tino Hanekamp

Musik verändert Leben
Bekannte Autorinnen und Autoren, Künstlerinnen und Künstler, Musikerinnen und Musiker schreiben und lesen über ihre Lieblingsband oder ihre liebsten Sängerinnen und Sänger: radikal subjektive Liebeserklärungen!

Weiterlesen ▾

2
Rützel, Anja Rützel über Take That (Cover)
Band 2 | Anja Rützel über Take That gelesen von Anja Rützel

Anja Rützel über schöne und alberne Songs, beeindruckende Choreografien und die geliebten Fluchthelfer aus dem schrulligen Alltag
1996 musste Anja Rützel zwei Mal bitterlich weinen: um ihr eingestelltes Lieblingsmagazin Tempo – und um ihre aufgelöste Lieblingsband Take That. Aus ihren Liedern hatte sie alles gelernt, was man über das Suchen und Erfinden der Liebe wissen muss. Aus der Trennung und der glücklichen Wiedervereinigung lernte sie dann alles über Hass und Versöhnung. Und über würdevoll cooles Erwachsenwerden im Pop und anderswo.

Weiterlesen ▾

Hegemann, Helene Hegemann über Patti Smith (Cover)
Helene Hegemann über Patti Smith gelesen von Helene Hegemann

Der Funke, der die Gegenwart abfackelt.

Helene Hegemann trifft Patti Smith zum ersten Mal in einer Mehrzweckhalle in Wien, die als Probebühne für Christoph Schlingensiefs "Area 7" dient. Eine Begegnung, die der damals Dreizehnjährigen im weitesten Sinne das Leben rettet.

Patti Smith sprengt in ihrer Kunst alle Gesetzmäßigkeiten und Regeln, die in der Ruhrpotttristesse, in der Helene Hegemann aufgewachsen ist, als unumstößlich gelten. Von dem Tag an, als sie aus einem Brennpunktstadtteil an die Seite von Patti Smith und in ein Theater katapultiert wird, in der Provokationskünstler die Doktrin vom sozialen Status komplett neu verhandeln, wächst in ihr eine Erkenntnis: Ein Leben, das an Gegensätzen nicht zerbricht, sondern aus ihnen eine explosive, heilende Kraft schöpft, ist möglich.

In diesem scharfsichtigen, welthaltigen und dabei tief persönlichen Text erzählt Helene Hegemann von ihrer Liebe zu der Musikerin, Dichterin, Performance-Künstlerin, Malerin und Fotografin Patti Smith, von Menschen mit reinen Herzen und von einem toten Hasen, der im Januar 1965 durch eine Kunstausstellung geführt und vierzig Jahre später von Patti Smith in Afrika begraben wird.

Weiterlesen ▾