Ausgezeichnet

»Hinab in den Maelström« nominiert für den Deutschen Jazzpreis 2024

"Hinab in den Maelström" nominiert für den Deutschen Jazzpreis 2024

Wir freuen uns sehr, verkünden zu dürfen, dass »Hinab in den Maelström« von Edgar Allan Poe für den Deutschen Jazzpreis in der Kategorie »Rundfunkproduktion des Jahres« nominiert wurde. Herzlichen Glückwunsch! Hinter dem Projekt steht die Sprecherlegende Christian Brückner, für die musikalische Untermalung hat das Martin Auer Quintett gesorgt.

Die Produktion wurde von der Presse gefeiert. Wolfgang Schneider schrieb in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung:

[Christian Brückner] erweist sich einmal mehr als Meister der Abschattung und Nuance. Er liest die Erzählung in einem erstaunlich unaufgeregten Ton, mit kleinen, aber vielsagenden Betonungen […]. Wir behaupten gern, die Natur zu lieben, aber die Natur liebt uns nicht. So liegt über dieser Geschichte bei allem tosenden Inferno doch eine tiefe Melancholie, die Brückners Ton und das mit ihm subtil korrespondierende Martin Auer Quintett wunderbar zum Ausdruck bringen.

Im nächsten Schritt entscheidet die Hauptjury, wer bei der Preisverleihung am 18. April 2024 im Kölner E-Werk einen der 22 Deutschen Jazzpreise gewinnt. Die Jurymitglieder werden Ende Februar bekanntgegeben. 

Die Daumen sind gedrückt!

Gekürzt Autorisierte, d.h. von Autor:innen und / oder Verlagen freigegebene, bearbeitete Fassung.

Download - Streaming

Ungekürzt

16,00 € UVP

Audio-CD

Ungekürzt

20,00 € UVP

Verfügbar auf folgenden Download- und Streamingportalen
  • Spotify
  • Deezer
  • Apple Books
  • Bookbeat
  • Audible
  • Thalia
  • Hoebu